MACH4 bereitet sich auf die Probenarbeit im Herbst vor

Derzeit ist die Probenarbeit durch die anhaltende Ansteckungsgefahr ruhend.
Wahrscheinlich kann es erst im neuen Kalenderjahr wieder Proben geben.

 

Wir verlegen unseren Probenraum in die Turnhalle in der ehemaligen Winzerschule
um den nötigen Abstand der Sänger sicherzustellen. 

Wir wollen die Erinnerung an unser Liedgut nach der probenfreien Zeit durch gezielte
Stimmenproben auffrischen und werden stimmenweise die ersten Schritte zurück zur
Liedgestaltung beginnen.

Wenn wir dann mit unseren Stimmen wieder sichererer sind und die Lieder im
Zusammenklang üben, wird unser Chorleiter Johannes Dietl zwei gleich starke
Chöre bilden und abwechselnd dirigieren. Durch die laufende Durchmischung
erwarten wir uns einen interessanten Herbst und eine völlig neue Erfahrung im
Chorgesang.

Zuletzt wollen wir nicht vergessen, dass dieser Plan nur funktionieren kann,
wenn es für uns alle virologisch vertretbar ist und sich die Situation nicht verschlechtert.

Chorsingen gehört zu den schönsten geselligen Stunden, aber Chorsingen ist zweimal 
ansteckend, einmal durch einen Virus und einmal weil es Freunde bringt ;-)

Wer hätte gedacht, dass Chorsingen einmal zum gefährlichsten Hobby der Welt wird!
Wir werden mit äußerster Vorsicht vorgehen. Man darf das Virus niemals unterschätzen!!!