154 Jahre GUMPOLDSKIRCHNER MÄNNERCHOR

Von der Liedertafel zu MACH4 - ein Streifzug durch die Geschichte des Gumpoldskirchner Männerchores

Der Gumpoldskirchner Männerchor wurde 1863 gegründet und war Gründungsmitglied des österreichischen Sängerbundes. Bis zum Ende der Monarchie standen vor allem Liedertafeln, Kaiserhuldigungen und die Teilnahme an großen Sängerfesten auf dem Programm.

Der Fortschritt begann vor zirka 38 Jahren, als Professor Magister Johannes Dietl im Jahr 1978 die Chorleitung und 14 aktive Sänger übernahm. Der Musikpädagoge orientiert sich mit dem Chor nach vorne, mit Literatur aller Epochen mit dem Ziel, im In- und Ausland Freunde zu gewinnen.

 

Der Chor arbeit darauf hin auch bei Wertungssingen zu bestehen. So nahm der MGV Gumpoldskirchen zunächst 1986 beim internationalen Chorwettbewerb in Melk teil, beim internationalen Chorfestival 1995 in Prag erreichte der MGV erstmals Gold und unser Chorleiter Johannes Dietl durfte als Gewinner des Prädikates " Bester Chorleiter des Bewerbes" den Gesamtschlusschor dirigieren.

Im April 1999 konnten die Gumpoldskirchner Sänger, beim internationalen Chorwettbewerb in Verona den Erfolg von Prag wiederholen. Neben nur vier anderen Chören von insgesamt 48, wurde der MGV mit der Stufe "GOLD" ausgezeichnet. Die italienischen Veranstalter schütteten erstmals auch einen Geldpreis für den besten Männerchor aus, den sich der MGV Gumpoldskirchen nicht entgehen ließ.

Bei diversen Auftritten für das Land Niederösterreich oder bei der Eröffnungsfeier des Schubertjahres auf dem Wiener Rathausplatz war der MGV unter der Leitung von Mag. Johannes Dietl erfolgreich vertreten. Eine der größten Auszeichnungen in der 140-jährigen Geschichte des Vereines, war die Einladung des Landeshauptmannes von Südtirol, Dr. Luis Durnwalder, nach Bozen zu kommen.

 

Die erfolgreiche Teilnahme beim internationalen Chorfestival in Montecatini/ Italien, war das Highlight im Jahre 2001. Zwei Konzertreisen in die Niederlande, mit internationalen Chorkontakten waren die Höhepunte der Jahre 2002 und 2003. Im Oktober 2004 stellte sich der MGV Gpk. neuerlich einer internationalen Jury. Beim Chorfestival "Isola del Sole" in Grado ersang sich der Chor ein Golddiplom und kletterte so auf der Erfolgsleiter wieder eine Stufe höher.

Heute präsentiert sich der Gumpoldskirchner Männerchor MACH4 als moderner Klangkörper, der alles andere als konventionell ist.

Mit 57 begeisterungsfähigen Männerstimmen erzielte MACH 4 bei Wertungssingen und Chorwettbewerben große Erfolge. Johannes Dietl fungiert nicht nur als ausgezeichneter Dirigent und Chorleiter, sondern er ist der Kopf des Chores, der sich und andere bewegt.

 

Zur Erweiterung des gesanglichen und kulturellen Horizontes unternimmt der Gumpoldskirchner Männerchor MACH4 in regelmäßigen Abständen Konzertreisen. Diese Reisen brachten uns in die Niederlande, nach Ungarn, Italien und Spanien. Beim Chorwettbewerb in Grado wurde auch der Grundstein für Überseereisen gelegt. Die Folge der guten Kontakte zu dem Lehrerchor aus China war eine Einladung zu einer Konzertreise. Gleich zweimal stand China auf dem Programm und zählt mit Sicherheit zu den absoluten Höhepunkten in der fast 150jährigen Geschichte des Gumpoldskirchner Männerchores MACH4. Vor allem die Teilnahme am internationalen Chorwettbewerb 2009 auf der chinesischen Urlaubsinsel "Hainan", wo der österreichische Traditionschor bejubelt und belohnt wurde. Drei Goldmedaillen konnten ersungen werden, für den besten Chor des Wettbewerbes, für den besten ausländischen Chor und für die beste Leistung des Dirigenten.

Ein weiteres Highlight bedeutete der Auftritt, anlässlich des "Internationalen Männerchor Festivals 2010" im Goldenen Saal des Wiener Musikvereines, wo der Gumpoldskirchner Männerchor MACH 4 Österreich vertreten durfte.

Der Chor gilt auch als Repräsentant der Marktgemeinde Gumpoldskirchen und des Landes Niederösterreich. Wir empfangen in der Heimatgemeinde immer wieder heimische und internationale Gastchöre und sind bestrebt, sowohl das klassische Lied, gute und für Chor passende Unterhaltungs-Musik sowie das heimische und internationale Volkslied zu pflegen.

Der aktuelle Stand der Mitgieder: 69 Sänger wirken derzeit im Chor mit und prägen den Klang des Männerchores

Die Highlights der letzten 25 Jahre:

[1986] Golddiplom beim internationalen Wertungssingen in Melk (AT) 
[1995] Golddiplom beim internationalen Chorwettbewerb in Prag (CZ)
[1995] Auszeichnung für Johannes Dietl zum besten Chorleiter in Prag
[1999] Golddiplom beim internationalen Chorwettbewerb in Verona (IT)
[1999] 1. Platz und erstmalige Verleihung eines Geldpreises für den besten Chor.
[2004] Golddiplom beim internationalen Chorfestival "Isola del Sol" in Grado (I)
[2007] Chorreise nach China mit Konzerten in Hong Kong, Haikou und Guangzhou
[2008] Internationales Chorfestival in Lloret de Mar (Spanien)
[2009] Golddiplom -bester Chor beim internat. Chorwettbeweb in Haikou (China)
[2009] Golddiplom -bester internationaler Chor beim Chorwettbeweb in Haikou (China)
[2009] Golddiplom -bester Chorleiter Johannes Dietl beim Chorwettbeweb in Haikou (China)
[2010] Intern. Männerchor Festivals im Goldenen Saal des Wiener Musikverein
[2011] Chorreise nach Minsk (Weißrussland), drei Konzerte
[2013] Jubiläumsjahr mit einer Vielzahl von Konzerten (u.a. im Mozartsall des Wr. Konzerthauses)

GOLD Bewertung bei Slovakia Cantat 2016


In der Ära Dietl erschienen bisher 4 Tonträger, die auch von namhaften Musikkritikern
als hervorragend eingestuft wurden und die Qualität des Chores unterstreichen.

Produktion von vier Tonträgern:

[1993] Geistliche und weltliche Chormusik
[2000] In allen Dingen klingt ein Lied
[2006] Auslese
[2013] Vokal Cuvée